lipusab's Webseite

Am 1. Mai 1962 wurde ich in Essen geboren, im Zeichen des

                               Stier

 

Hier nun das Hobby von Uwe:  

 Die Malerei    

    

Am liebsten male ich Landschaften in Öl, Aquarell, Guache oder Pastellkreiden, in verschiedenen Größen.

Meine Lieblingsmotive sind allerdings

Leuchttürme         

 

in allen möglichen Variationen.    

sogar als Krawatte, einmal auf Seide gemalt und ein amerikanischer Leuchtturm..

 

 

In den letzten Jahren hatte ich folgende Ausstellungen.

1994  Theater-Passage Essen

          Waz-Galerie

1995  Kurt-Schumacher Zentrum ( Bilderreise )

1996  Firma iFM  Essen

1997  Stadtbibliothek Gildehof 

         

         ( Augenblicke am Meer )

1998  Siemens  Forum und Galerie

         ( Inseln im Licht )

         Kurt-Schuhmacher Zentrum

         ( Oasen der Ruhe )

1999  Firma  iFm Essen

2000  Karstadt Limbecker-Platz

2001  Paul Humburg Gemeindetreff

         ( Cafe Meeresblick )

2002  Cafe Treff  Stadtteilzentrum

                              

 

Für die Zukunft plane ich noch eine Ausstellung mit dem Titel  "Wegweisend" Leuchttürme aus aller Welt.

 

Ausstellungs-Tip  von Manfred Krause

Leuchttürme bilden Pole großer Ruhe

Von Leuchttürmen und Küstenlandschaften sind Uwe L."Augenblicke am Meer" geprägt, eine Ausstellung, die bis 31.Juli in der Zentralbibliothek im Gildehof-Center zu sehen ist, und so ganz in diese Sommerzeit passt.

Der Essener Uwe L. der durch eine Präsentation in der Waz-Galerie im September 1994 einem breiten Publikum bekannt wurde, kam durch Vincent van Gogh zur Malerei. Die Ausstellungen zum 100. Todesjahr des Künstlers in Amsterdam und Essen regten ihn an, sich selbst als Autodidakt zu versuchen. Inzwischen hat sich der 35jährige zu einem Maler entwickelt, der weiß, worauf es ankommt. Keineswegs blind folgt er den Spuren großer Vorbilder, darunter auch Edward Hopper, dessen Werken er im Museum Folgwang begegnete. Bei aller Ähnlichkeit der Motive ist die eigene Note der Kompositionen unverkennbar. Die Ausstellung in der WAZ habe ihm großen Auftrieb gegeben.

Nach eigenen Skizzen und Fotos, nach Abbildungen in Prospekten und Magazinen enstehen naturalistische Ansichten von Stränden und Dünen, von Meereswellen und Felsenklippen in kraftvollen Farben. Uwe L. bevorzugt harte Kontraste, arbeitet mit Licht und Schattenwirkungen und erzielt dadurch überraschende Tiefenschärfe. Die Naturstimmungen der Ölgemälde, in denen oft Leuchttürme auftauchen, sind bei aller Einsamkeit nicht unbelebt. Obwohl Menschen darin nicht vorkommen, sind ihre Spuren doch nicht zu übersehen. Erleuchtete Häuser, Boote auf dem Wasser und kultivierte Gärten in den Niederlanden, Irland und in der Toscana strahlen unendliche Ruhe aus.       

Manfred Krause  Kulturredaktion  WAZ-Essen  8.7.1997

 

weitere Bilder folgen noch........


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!